Frode Åge Grindheim

Frode Åge Grindheim wurde 1967 als Sohn des Kulturwissenschaftlers Carl Fuerst und der Medienkritikerin Sigrid Grindheim in Trøllebœrg geboren. Bereits mit drei Jahren veröffentlichte er in der Regionalpresse erste Gedichte. Nach einem Volontariat beim örtlichen Metzger studierte er ein Jahr Ideengeschichte in Oxford. Nach seiner Rückkehr  versuchte er Halt in den Wurzeln der Heimat zu finden. Grindheim lebte sieben Jahre bei den Umben, einem in völliger Abgeschiedenheit lebendem Naturvolk an der Grenze des Polarkreises und meditierte. Das hier erfahrene Wissen teilt Grindheim in seinem philosophischen Meditationsratgeber „Das Nissel-Orakel“ mit.

Frode Åge Grindheim lebt mit seiner Partnerin und vier Kindern wieder in Trøllebœrg und arbeitet als Autor. Am liebsten liebsten trinkt er seinen Kaffee nach Art der Hatchepsen und liest dabei ein Buch, in der Glut eines gelöschten Lagerfeuers sitzend mit Blick auf den Gørênsen-Sund.

Bei thebooksetup erscheinen:

Frode Grindheim: „Das Nissel-Orakel“, (im Original: Dä Hänsinslösa), 180 Seiten, broschiert, 29,90.